Sprachstörung

 
 Therapie der Sprachstörung (Asphasietherapie)
 
 
Bei Patienten mit schweren Schädel-Hirn-Verletzungen muss die Fähigkeit zur Kommunikation häufig mit kleinen Schritten über nonverbale Kommunikations-Codes erarbeitet werden, da dies anfangs oft die einzige Möglichkeit darstellt, wie der Patient sich gezielt mitteilen kann.
 
 
Innerhalb der Therapie liegt dann das Ziel im Erreichen einer bestmöglichen sprachlichen Verständigung oder im Einsatz von alternativen Kommunikationsmöglichkeiten (z.B. elektronische oder computerunterstützte Kommunikationshilfen).
 
 
Bei den Aphasikern, deren Sprache durch eine Störung des Sprachzentrums beeinträchtigt ist, steht die Behandlung der sprachlichen Defizite im Vordergrund.
  
Unter Einbeziehung aller Sprachverarbeitungskanäle (d.h. sprechen, verstehen von Sprache, lesen und schreiben) wird der Patient in den Bereichen Lautbildung (bei phonematischen Paraphasien), Wortschatz (bei semantischen Paraphasien und Wortfindungsstörungen) und Grammatik bestmöglich gefördert.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

© 2014 by Cura-Med Süd-Warndt Klinik GmbH Reha-Klinik: Erkrankungen bei respiratorischer Insuffizienz Suffusion WordPress theme by Sayontan Sinha